Freitag, 13. Juli 2018

Babysocken

Ich habe zurzeit Urlaub und wir waren ein paar Tage an der Ostsee. Leider war das Wetter nicht so schön, aber da ich ja die meiste Zeit sowieso im Strandkorb sitze und stricke, machte mir das nichts aus. Ich habe mich entschlossen meine Reste von der selbst gefärbten Sockenwolle zu Babysöckchen zu verarbeiten. Das sind die ersten Paare die entstanden sind:







Um die Söckchen später auseinander halten zu können, habe ich immer unterschiedliche Fersen bei gleicher Farbe gestrickt. Kraus rechts habe ich die Bumerangferse noch nie gestrickt, aber ich muss sagen, es geht eindeutig schneller als glatt rechts. 

Hier noch ein paar Babyschuhe, die auf einem Kurztrip in den Harz entstanden sind. 



Nun habe ich erstmal wieder genug Vorräte für neue Erdenbürger.

Montag, 25. Juni 2018

Einmal in pink und einmal schön

Ich bekam neulich die Anfrage, ob ich nicht Socken stricken könnte, klar, kein Problem, wie denn? Also Größe 38 in pink und Größe 40 in schön.
Nun gut, hab ich also gemacht, ich hoffe sie gefallen beide.

Größe 38

Größe 40

Montag, 4. Juni 2018

Herrensocken

Gestreift, nicht geringelt, oder umgekehrt? Diese Socken hüpften mir am Wochenende von den Nadeln. Das ging nach meinen ganzen Weihnachtssocken doch recht flott. Außerdem habe ich mein seit 6 Monaten ruhendes Tuch mal wieder hervorgeholt und mich mühsam in die Anleitung eingelesen. das dauert auch noch ewig habe ich das Gefühl, aber erstmal waren die Socken dran.

Größe 45/46

Freitag, 1. Juni 2018

Weihnachten mitten im Hochsommer

Meine Nachbarn haben bestimmt gedacht, dass ich jetzt total irre bin, denn ich habe heute Weihnachtssocken an die Wäschespinne gehangen. Ich habe letztes Jahr im Dezember eine Anfrage erhalten, ob ich nicht Weihnachtssocken stricken könnte. Da ich das aber nicht mehr im Dezember geschafft habe, haben wir uns auf Weihnachten 2018 verständigt. Also habe ich die ganze letzte Zeit Weihnachten gehabt. Daher habe ich auch so wenig gepostet, das wäre ja sonst langweilig geworden. Heute sind die Socken komplett und gehen nachher auf die Reise. Falls ihr nicht nachzählen wollt, es sind 60 Stück. Hier mal ein paar Bilder um die Menge mal einschätzen zu können.






Montag, 14. Mai 2018

Ja ich stricke noch

Falls ihr denkt, ich stricke nicht mehr, da habt ihr euch getäuscht. Ich stricke noch ganz schön viel, für einen Großauftrag muss ich 60 Weihnachtssocken stricken, da ich euch damit aber erst nach Vollendung nerven möchte, müsst ihr euch gedulden. Zwischendurch sind aber auch ein Paar Socken entstanden, die hat ein Kollege bei mir bestellt, da am Feiertag mit anschließendem Brückentag genug Zeit war, habe ich dann mal schnell genadelt. Das ist Baumwollgarn:

Größe 44/45

Noch ein Shirt

So langsam bekomme ich Routine beim nähen, das habe ich vor diesem Shirt gedacht.... Da traue ich mich jetzt schon mal an andere Schnitte und promt nähe ich was falsch zusammen und weil das nicht reicht, gleich zweimal. Aber was solls, am Ende ist doch alles so geworden wie ich es wollte. Hier mein neues Shirt:

Samstag, 21. April 2018

Ich habe weiter genäht

Ich bin euch ja noch ein T-Shirt schuldig, dass ich letzte Woche bereits genäht hatte, aber bevor es das Shirt auf das Foto schaffte, wollte es unbedingt einen ganzen Tag getragen werden. Nun nach dem Waschen habe ich es aufs Bild gebracht.



Gestern war meine Tochter auf dem Türkenmarkt am Maybachufer und hat mir auch ganz viel Stoff mitgebracht. Jetzt habe ich erstmal einen Grundstock an Single-Jersey und kann dann auch spontan mal was nähen. Für sich selbst hat das Kind aber auch einen Stoff ausgesucht und ihn mir mit den Worten überreicht: "Daraus musst du aber mir ein T-Shirt nähen." Da sie von jedem Stoff nur 1 m mitgebracht hat, reicht er auch nur für ein T-Shirt für sie. Ich brauche etwas mehr Stoff für meine Shirts. Hier aber erstmal ihr T-Shirt:


Das ist heute Vormittag entstanden und ging ganz schnell. Nun hoffe ich, dass es ihr auch passt. Ein Bild davon habe ich ihr schon geschickt und es gab einen Daumen hoch von ihr.

Natürlich hat das Kind auch was für Mama ausgesucht. Einen Viskose-Jersey-Stoff. Zwar wollte ich den erstmal nicht mehr vernähen, weil meine Nähmaschine beim letzten ein bisschen rumzickte, aber der Stoff hat mir so gut gefallen, dass gestern Abend dann auch ein Shirt für mich entstanden ist:



Der Rücken ist - wie die Ärmel - einfarbig. Der bunte Stoff vorn ist ganz dunkel blau. Das Shirt passt mir perfekt und trägt sich auch schön. Ich habe also meinen Frieden mit Viskose-Jersey gemacht.

Jetzt bin ich auf der Suche nach weiteren Ideen und ich muss glaube ich meinen Kleiderschrank mal aussortieren, sonst passt da nichts mehr rein.


Dienstag, 17. April 2018

Neue T-Shirts


Ich war am Wochenende sehr produktiv und habe viel Geld ausgegeben in neuen Stoff und in einiges Zubehör - was Frau so braucht - langsam muss ich aufpassen, dass ich nicht in die gleiche - haben wollen/müssen - Sucht verfalle, wie bei Wolle. Schlimm sag ich euch. Leider ist der Stoff, den ich fürs Wochenende gekauft habe schon fast wieder alle, oder passt nicht so wirklich zusammen, eigentlich müsste ich also wieder Stoff kaufen, wenn es denn dann nicht so teuer wäre... Ja, wenn, wenn, wenn...
Aber jetzt genug gejammert, ihr wollt sicher Ergebnisse sehen, ich habe am Freitag, Samstag und Sonntag je ein T-Shirt genäht, kann euch allerdings erst zwei zeigen, weil eins schon wieder in der Wäsche ist. Hier also mal der Reihe nach:



Bei diesem Shirt war ich ganz mutig und habe farblich was riskiert. Ich habe den grünen Stoff auch nur gekauft, weil er mir so gut gefiel. Was ich damit machen wollte, war mir bis dahin noch gar nicht klar. Als ich den aber zu Hause auf den blauen Stoff legte, war mir klar was daraus wird. Außerdem habe ich mein erstes Halsbündchen probiert und es ist mir geglückt, ein wenig fummelig, aber immerhin geschafft. Wie findet ihr es?


Hier habe ich schon etwas mehr riskiert und auch Ärmelbündchen dran gemacht. Mit dem Halsbündchen ging es hier nicht so gut, weil ich ja dachte, ich kann es.... ist ja irgendwie immer so. Der rosa Stoff ist sehr interessant, er verändert sich bei Sonne, schaut mal:



Ist schon witzig. Das dritte Shirt ist in der gleichen Art wie Nummer 2, nur diesmal mit hellblauem Stoff. Das musste ich gestern gleich anziehen, allerdings schien in Berlin gar keine Sonne. Naja, jetzt muss es erstmal gewaschen werden, dann zeige ich es euch.

Nun bin ich am überlegen, ob ich nach Feierabend lieber in den Stoffladen fahre, oder zum Sport..... Ich habe allerdings noch keinen neuen Schnitt für ein Shirt zusammengeklebt. Irgendwie kann ich mich nicht entscheiden und mit 5 Shirts letzte Woche ist mein Kleiderschrank auch ganz gut gefüllt. Den einen Schnitt, den ich bei den letzten Shirts genäht habe, habe ich jetzt über, den kann ich. Es müssen neue Herausforderungen her. Aber was ist, wenn das genähte dann nicht so gut passt? Ich kenne mich ja noch nicht so gut aus.... Kennt ihr das?

P.S. Letzte Woche kreisten alle meine Gedanken um Näh-Hacks, Ich war richtig fertig Abends, weil ich so viel nachgedacht habe, ist schon verrückt.



Mittwoch, 11. April 2018

Neues Hobby


Ich hab ja schon lange nichts geschrieben, das liegt daran, dass ich Urlaub hatte und mich mal einem anderen Hobby widmen wollte. Ich habe mir im Dezember eine Overlook-Maschine schenken lassen und bisher hatte ich die noch gar nicht ausgepackt. Als ich dann Ende März mal ein paar "Zu-Hause-Hosen" bei Norma gefunden habe und diese mir mal wieder zu lang waren, habe ich meine Overlook hervorgeholt und dann erstmal gar nichts verstanden. Also wieder eingepackt und die Hosen mit der normalen Nähmaschine neu umgenäht. Ohne groß ausmessen, einfach schnipp-schnapp ab was zu viel war - und siehe da - es war gar nicht so schwer.


An Ostern hatte ich etwas Zeit und habe dann nicht nur die Overlook, sondern auch mal die dazugehörige Bedienungsanleitung und Youtube bemüht und die Maschine endlich verstanden.
Nun gab es ja kein halten mehr, denn es musste genäht werden. Mal in alten Stoffresten nachgesehen, denn irgendwann hatte sich das Kind ein Faschingskostüm gezaubert und siehe da, ein Stoffrest, ziemlich groß. Schnittmuster gesucht, ausgedruckt, zusammengeklebt, zugeschnitten, auf Stoff gebracht und angefangen zu nähen, das Ergebnis:


Gar nicht mal so schlecht, oder? Ich hatte noch keine Zwillingsnadel, also habe ich normal abgenäht und es sollte auch kein Ballkleid werden, ich bin trotzdem stolz es geschafft zu haben.

Gleich nach Ostern ging es ab in den Stoffladen und neuen Stoff gekauft. Danach sind diese hier entstanden:



Noch ein bisschen am Verzweifeln, weil meine "normale" Maschine manchmal mit dem Jersey ein wenig spinnt. Wahrscheinlich liegt es einfach nur daran, dass mir die Handgriffe noch nicht so vertraut sind und es mir nicht schnell genug geht. 
Es war noch etwas Stoff übrig, den ich dann gleich noch in ein T-Shirt für die Tochter verwandelt habe:


Erfahrene Näherinnen können sicher sehen, dass es sich um einen ganz einfachen Schnitt handelt, aber mir reicht es erstmal um zu lernen. 

Da ich aber im Haus am Esstisch immer alles wegräumen muss, habe ich meinen Mann die ganze Zeit angemeckert, dass er einen Hobbyraum hat und ich nicht. Er ist dann Samstags mit mir zu IKEA gefahren und ich habe mir in unserem Gartenhaus - was auch auf unserem Grundstück ist - dann das hier eingerichtet: 


Jetzt kann ich nähen, liegen lasse, wieder nähen, zuschneiden usw.

Nach einem erneuten Stoffkauf - wieder 50 Euro weg - habe ich dann gestern noch die hier gezaubert.



Langsam komme ich voran.

So, das waren meine letzten aufregenden Näh-Tage. Jetzt ist der Stoff alle und ich muss wieder arbeiten.

Fazit:

Ich hänge nicht nur an der Nadel, jetzt brauche ich auch noch Stoff.


Montag, 26. März 2018

Herrensocken

Eine Kollegin schrieb mir am Donnerstag, dass sie unbedingt zwei Paar Socken in Größe 42/43 für Herren braucht, natürlich eins am Montag und eins am Donnerstag. Müsste ich ja schaffen.... Gut, dass ich noch diese Größen im Vorrat habe. Als ich meinen Vorrat aber durchsah, stellte ich fest, dass der schon ganz schön geschrumpft ist, besonders in der Herren-Versionen, also habe ich meine Wollvorräte mal durchsucht und noch Wolle gefunden (so ein Zufall). Heraus kamen diese beiden Exemplare. Die Wolle ist von "On-line" und strickte sich sehr gut. Bis zum vierten Socken hab ich die Wolle echt toll gefunden, aber dann kam ein Knoten. Ok, nicht schlimm, der Farbverlauf stimmte weitestgehend und die 30 cm, die ich entfernen musste,waren auch kein Problem. Aber dann, plötzlich stimmte der Farbverlauf gar nicht mehr, dann kam noch ein Knoten und ich musste endlose Meter abwickeln, damit ich wieder im richtigen Farbverlauf war. Das fand ich gar nicht so toll, der Rapport ist hier sehr lang. Aber zum Schluss hat es doch gereicht und herausgekommen sind zwei Paar sehr schöne Herrensocken in Größe 42/43. Gestrickt mit Nadel 2,75 mm.

Hier die Bilder:

Wolle "online", Farbe 1903 - Forest Color


 Hier sieht man die zwei Knoten jetzt gar nicht mehr:


Wolle "online", Farbe 1906 - Forest Color