Montag, 28. August 2017

Endlich

Endlich hat mal die Wolle gereicht, war ja schon richtig unheimlich. Das nächste Paar Reste-Socken ist fertig. Und obwohl ich es nicht wollte, oder beabsichtigt habe, ist der Fuß vom Farbverlauf fast gleich geworden. Tja was soll ich sagen, ich bin zufrieden.


Mein Hibiskus zeigt jetzt seine ganze Pracht



Sonntag, 27. August 2017

Irgendwie ist der Wurm drin....

Die nächsten Reste-Socken sind fertig und auch hier hat die Wolle der einen Farbe nicht gereicht. Ich hätte schwören können, dass es reicht, schließlich habe ich es vorher gewogen... Naja, ist auch egal, ich bin im Reste-Fieber, die nächsten Socken sind schon angenadelt - und hier reicht das Garn - versprochen.
Den kurzen Schaft finde ich auch ganz toll, er geht bis über die Knöchel, das reicht mir völlig - zumindest zurzeit. Außerdem schaffe ich so ein Söckchen an einem Tag bzw. Abend. Da bin ich dann ganz fix fertig mit einem Paar. 
Wollreste für die nächsten und übernächsten Reste-Socken habe ich schon bereit gelegt. Ich traue mich zwar immer noch nicht zwei komplett bunte Reste zu verstricken, aber ein buntes und ein einfarbiges Garn gehen schon, vielleicht hilft mir diese Therapie ja meinen Perfektionismus zu besiegen, wer weiß. Hier nun das nächste Gum-Gum Paar.

Größe 38/39

 Endlich blüht mein Hibiskus, ich habe schon nicht mehr daran geglaubt, das Wetter war ja zu schrecklich die letzten Wochen. Diese Riesenblüten wollte ich euch nicht vorenthalten.




Freitag, 25. August 2017

Gum Gum Socken auch ungleich

Wer mich kennt, der weiß, dass ich - zumindest was Socken stricken anbelangt - ein Perfektionist bin. Ich finde einfach zwei gleiche Socken schön und kann mich ganz schwer mit ungleichen Paaren anfreunden. Deshalb habe ich bisher Restesocken in Gum-Gum-Technik, oder Spiralsocken, immer nur mit einfarbiger Wolle gestrickt. Allerdings gefallen mir die Socken-Bilder, die man im Netzt gucken kann so sehr, dass ich mich jetzt mal an ein Experiment gewagt habe und einen Rest einfarbig und einen Rest bunt genommen habe. Es kam wie es kommen musste....
Der erste Socken ist fertig und der einfarbige Rest reichte nicht mehr für den zweiten Socken. Ich habe hin und her überlegt, was ich mache, habe meine Reste durchwühlt um in etwa die gleiche Farbe zu finden, Fehlanzeige. Dann habe ich einfach mit dem farbigen Rest den zweiten Socken zu Ende gestrickt. Hat zwar etwas Überwindung gekostet, aber ich habe es fertig gebracht und die Socken auch schon angezogen.
Eine kleine Verzierung musste ich mir dann aber doch noch gönnen, quasi als Entschädigung, dass die Socken nicht gleich sind. 
Was sagt ihr zum neu entstandenen Paar?

Größe 38/39


Schön der Knopf, oder?

So sollten eigentlich beide Socken aussehen.

Gerade fällt mir auf den Bildern auf, dass offenbar die Ferse bei dem einen Socken länger als die bei dem anderen ist, das ist aber nur eine optische Täuschung, bzw. habe ich den einen Socken wohl strammer über das Sockenbrett gezogen, als den anderen.

Donnerstag, 17. August 2017

Ungleiches Paar

Sicher habt ihr ja schon mitbekommen, dass ich es liebe wenn beide Socken gleich sind. Umso mehr habe ich mich über folgendes geärgert:

Meine kleine Nichte (eigentlich schon die Große, da sie noch eine kleine Schwester hat) hat demnächst Geburtstag. Da der Herbst naht und die Gummistiefel-Zeit wieder beginnt, wollte ich ihr ein paar Socken stricken, damit die Füße schön warm bleiben. 

Das erste Paar war schnell fertig:

Größe 24/25
Da das so gut geklappt hat, wollte ich noch gleich ein weiteres Paar nadeln. Der Anfang vom Farbverlauf  war bei beiden Knäulen gleich (es waren 50 g Knäule) und es ging los.

Erster Socken fertig, zweiten Socken angenadelt, soweit alles super bis zur Ferse, dann kam es, seht selbst:

Größe 34/35
Es gab keinen Knoten, der Farbverlauf war einfach gestört, wie kann das passieren frag ich mich?

Hier mal der Beweis, dass es die gleiche Farbe und sogar Partie war:



Nun bekommt meine Nichte ein gleiches und ein ungleiches Paar geschenkt.



Sonntag, 13. August 2017

Bettsocken für Kinder

Eigentlich ist es ja noch nicht die Zeit... aber wenn man sich diesen Sommer so richtig betrachtet, wundert es nicht, wenn ich jetzt schon Bettsocken stricken soll. Eine Kollegin möchte für ihre Enkeltöchter gern Bettsocken haben. Da hab ich dann mal in meinen Wollvorräten geschaut und die  Regia Softy Color noch gefunden. Gut abgelagert versteht sich :-). Da es nur Größe 23/24 werden sollte, habe ich flott die Nadeln geschwungen und 4 Paar gestrickt. 
Seht selbst:



Mittwoch, 2. August 2017

Etwas für den Herren

Meist um die Weihnachtszeit ordert eine Kollegin bei mir Socken für ihren Sohn. Der hat kurz vor Weihnachten Geburtstag, liebt handgestrickte Socken und die Farbe grün. Oft habe ich keine Socken vorrätig und dann muss ich immer die Nadeln glühen lassen. Das wird mir in diesem Jahr nicht passieren. Ich habe einen Vorrat gestrickt. Hier ein Paar Herrensocken in Größe 42/43:


Größe 42/43


Hoffentlich bekommt der Sohn in diesem Jahr auch wieder Socken, sonst bleibe ich auf meinem Vorrat sitzen....

Endlich fertig

Endlich sind sie fertig, mein 3. Paar aus meiner selbst gefärbten Wolle. Warum ich mich damit so schwer getan habe weiß ich auch nicht, vielleicht weil ich sie mit Karbon-Nadel gestrickt habe und mein derzeitiger Favorit eher die Xing sind. Es hat jedenfalls ewig gedauert bis ich mich aufgerafft habe den zweiten Socken zu stricken und nur mit eisernem Willen und Durchhalte-Parolen habe ich es zum Ende geschafft. 
Hier nun das Ergebnis: