Sonntag, 11. Juni 2017

Sommerponcho


Nachdem ich ja schon berichtet hatte, dass ich mein Riesentuch aufgemacht habe, kann ich heute verkünden, dass mein Sommerponcho gestern von den Nadeln gehüpft ist. Ich tat mich etwas schwer mit der Ausführung, hatte ich doch auf  wollium eine Poncho gefunden, der mir auch gefiel. 
Allerdings ging das mit der Anleitung irgendwie gar nicht, Nadelstärke 4 war definitiv zu klein, also alles wieder auf und 4,5 rausgeholt, sah schon besser aus. Dann wollte ich aber auf keinen Fall viel links stricken, also habe ich die Anleitung irgendwann ignoriert und mein eigenes Ding gemacht. Die Runden in glatt rechts gestrickt, die verkürzten Reihen in kraus rechts und da ich ja viel mehr Wolle hatte, als angegeben habe ich frei Schnauze noch mehr verkürzte Reihen eingearbeitet. Einen Zipfel wollte ich unbedingt haben und es ist mir auch geglückt. Allerdings sitzt der Poncho doch etwas eng am Körper, ich hätte mir mehr Armfreiheit gewünscht, aber egal, nochmal mache ich das nicht auf. Sollte ich nochmal auf die Idee kommen den Poncho zu stricken muss ich mir leider neue Wolle kaufen, Opfer müssen ja gebracht werden. 
Mein Riesentuch habe ich übrigens aufgemacht, weil der untere Zipfel mir bis in die Kniekehlen hing. Nun ja, was soll ich sagen, die Bilder sprechen wahrscheinlich für sich, ihr dürft mal raten, wo der Zipfel vom Poncho jetzt hängt....
Das Püppchen fürs Foto ist leider nicht so groß wie ich und irgendwie auch etwas schlanker, daher wirkt der Poncho an ihr etwas groß, aber mit mehr Breite und Größe (also bei mir) sieht er doch ganz nett aus.
Das Spiel aus glatt und kraus rechts ist mir auch ganz gut gelungen - denke ich -
Als Abschluss wollte ich einen ICourd machen, aber der rollte sich, also wieder auf, in entgegengesetzter Richtung angefangen, rollte sich auch.... Dann normal abgekettet, rollte sich, andere Richtung abgekettet, rollte wieder.... irgendwann habe ich gedacht dass es doch egal ist und habe weitergemacht, nun hat der Poncho einen Rollrand. Auch ganz schön. So, nun genug geschrieben, jetzt folgen Bilder:








P.S. Liebe Maria, vielen Dank für deine lieben Kommentare. Leider weiß ich nicht, wie ich dich erreichen kann, daher auf diesem Wege. Ich freue mich immer von dir zu lesen.



Freitag, 9. Juni 2017

Immernoch Babyschuhe

Ich stricke immernoch Babyschuhe, solange die Wolle nicht alle ist werden da auch noch einige kommen. 


Zwischenzeitlich stricke ich aber auch noch an einem größeren Projekt. Ich habe mein Riesentuch aufgemacht, da es mir nicht mehr gefallen hat und stricke mir daraus nun einen Sommerponcho, Ich bin schon recht weit fortgeschritten und hoffe bald fertig zu sein.
Es sind auch ein Paar Socken entstanden, allerdings war ich bisher zu faul die Fäden zu vernähen, daher haben sie es heute nicht aufs Foto geschafft. 
Jetzt muss ich mich mit meinem Sommerponcho beeilen, denn schließlich wollen wir nächstes Wochenende (also in einer Woche) an die Ostsee fahren und da will er sicher getragen werden. 

Freitag, 19. Mai 2017

Babyschuhe und Blumen

Ein neues Paar kleine Babyschuhe ist fertig geworden. Ich hinke etwas hinterher beim stricken, aber meine Woche war richtig vollgepackt. Dazu hatte die S-Bahn an 3 von 4 Tagen auch noch Verspätung und nachmittags bin ich von Termin zu Termin gehetzt. Einer davon war Zahnarzt - aua - ....
Schon letzten Sonntag sind die Babyschuhe fertig geworden und schauten mich traurig an, weil sie Angst hatten gar nicht vor die Linse kommen zu dürfen, aber zu unrecht. Nun heute habe ich sie abgelichtet.




Danach musste mein wunderschöner Blumenstrauß gleich noch mit aufs Bild, den habe ich gestern auf meinem Schreibtisch im Büro vorgefunden und mich riesig gefreut. Genau mein Geschmack, die Pfingstrosen sind so schön und duften herrlich. Da hat mein Göttergatte nicht schlecht gestaunt als ich damit nach Hause kam.....




Der Strauß steht neben mir und ich kann mich gar nicht satt sehen an ihm. Schade das diese Pracht so schnell vergeht. 


Die ersten Säure-selbst-gefärbten sind fertig

Das erste Socken-Paar meiner drei mit Säurefarben selbstgefärbten Wollstränge ist fertig. Hier nochmal die Zusammenfassung und das Ergebnis:





Gewildert hat nicht wirklich was, das ist wohl eine Wissenschaft für sich, aber ich bleibe dran, der nächste Termin zum Wolle färben ist schon avisiert. 
KoolAid habe ich auch schon wieder bekommen, muss nur noch Rohwolle bestellen.
Ich hab zwar genug andere Wolle, aber der Kick beim selber färben ist doch so schön.

Freitag, 12. Mai 2017

Nochmal Babyschuhe

Ich muss euch warnen, wahrscheinlich gibt es hier in den nächsten Post's nur noch Baby-Schuhe, ich bin mal wieder "erkrankt". 
Schrecklich, da werde ich jetzt so viele Baby-Schuhe stricken, bis ich so die Nase voll davon habe, dass ich wieder jahrelang keine mehr stricken mag. Anstatt ich damit aufhöre und immer mal wieder zwischendurch welche mache.... Aber die sind ja auch niedlich. 
Hier habe ich mal eine Anleitung dafür rausgesucht. Meine Anleitung ist aus einem Buch, aber diese hier ist genauso. Ich stricke allerdings - wie schon berichtet - mit dem magischen Maschenanschlag, da muss ich dann am Ende nichts zusammennähen und ich habe die Runden (oben) weiter geschlossen gelassen und nach 18 Runden 1re/1li abgekettet und umgeschlagen. Aus einem Knäuel bekomme ich genau 2 Paar Schuhe heraus.


Donnerstag, 11. Mai 2017

Meine Garnschale

Lange lag ich meinem Mann in den Ohren, dass er mir eine tolle Garnschale schnitz, schließlich ist er  gelernter Tischler. Aber erreicht habe ich nichts. Statt dessen bekam ich immer zu hören "dafür habe ich nicht das richtige Werkzeug oder ich habe nicht die richtigen Maschinen" Dabei hat er eine ganze Werkstatt voll davon. Ich hatte die Hoffnung schon aufgegeben, aber dann kam mir eine Idee. Das Tochter-Kind hat schließlich eine Holzschale gefunden die meinem Ansprüchen genügte und dann durfte der Göttergatte ran um meine Idee umzusetzen und siehe da, ich habe eine Garnschale :-)



Die Öse ist offen, so kann ich mein Strickzeug auch mal wechseln. Wie findet ihr die Idee?

Baby Schuhe

Irgendwann hatte ich ja mal gesagt, dass ich keine Baby-Schuhe mehr stricken möchte, aber alles kann sich ändern. Am Samstag war ich beim Stricktreffen von Hr. U. und dort strickte jemand Baby-Schuhe. Schon war mein Vorsatz vergessen und ich habe mich mir ein wenig Wolle mitgenommen, schließlich gab es ja 3 Knäule für den Preis von 2, da muss Frau doch zuschlagen, oder?
Hier nun die ersten zwei Paar Schuhe:




Gestrickt aus Cool Wool von Lana Grossa. 

Ich habe als Anschlag den magischen Maschenanschlag verwendet, da brauche ich nur zwei Fäden zum Schluss vernähen, also ganz nach meinem Geschmack.



Mittwoch, 3. Mai 2017

Nr. 13 - 17 Socken für 2017

Ein weiteres Paar Socken für das Projekt "17 für 2017" sind fertig geworden. Mir gefallen die Farben echt gut. Ich glaube ich werde die verschenken. Wie findet ihr die Socken?

Größe 39/40


Broken Seed Stitches - Endlich fertig

Wir sind dann doch keine Freunde mehr geworden, aber ich habe brav durchgehalten und beiden Einzelgängern einen Partner gegeben. 

Hier die Ergebnisse: 



Angenadelt

Erinnert ihr euch noch an meine Färbeversuche bei einer Freundin? Nun, ich habe endlich angenadelt. Leider wildert auch diesmal nichts so richtig, aber ich komme schon noch dahinter. Ich will einfach nicht mit weniger oder mehr Maschen stricken. Ein Muster habe ich diesmal wieder nicht gewählt, da ich denke, dass es sonst verschluckt wird.
Hier die angenadelten Versuche:



  Nr. 1


Hier der dazu passende Strang:


Nr. 2


Hier der dazu passende Strang: 



 Nr. 3



Hier der dazu passende Strang:



Ich muss sage, dass mir Nr. 2 sehr gut gefällt, aber auch die anderen Socken werde ich bestimmt gern tragen. So, jetzt mach ich "Ene mene muh" und werde den Socken weiter stricken, der "dran" ist.


Montag, 24. April 2017

Nr. 12 - 17 Socken für 2017

Zwischendurch ist mal wieder ein Paar Socken für das Projekt "17 für 2017" entstanden, es ging mir aber deutlich schwerer von der Nadel, irgendwie war der Wurm drin und trotz einfachem rechts stricken habe ich doch immer wieder Fehler entdeckt. Wahrscheinlich muss ich mal wieder was anderes als Socken stricken, was, weiß ich noch nicht. 
Hier nun das Bild von meinen neuen Socken in Größe 42/43:






Samstag, 22. April 2017

Das kommt davon....

Ich wollte unbedingt mal die "Broken Seed Stitch"-Technik ausprobieren und habe mir dafür zwei Woll-Reste herausgesucht. Nachdem ich den ersten Socken fertig hatte, fand ich ihn irgendwie doof, was zur Folge hatte, dass ich ihn links liegen lies und mich anderen Projekten widmete. Da aber ein Socken allein unbrauchbar ist, habe ich mich gestern erbarmt und bei meinem Stricktreffen in Karlshorst die Nummer 2 angenadelt.
Man quatsch und strick so vor sich hin, was soll schon schief gehen. Dann habe ich mal den anderen Socken hervor geholt und siehe da, ich habe die Farben verwechselt. Beim ersten Socken habe ich immer die blaue Wolle re+li gestrickt, beim zweiten Socken habe ich blau nur re gestrickt und es sieht gleich ganz anders aus. Da mir die Technik aber nicht so gefällt, wollte ich eigentlich nicht nochmal 2 Socken stricken, aber da bleibt mir jetzt wohl nichts anderes übrig. Genügend Wolle ist noch da.
Meine Strickfreundinnen und meine Tochter meinten ja, das kann so bleiben, fällt erstens kaum auf und kann zweitens doch durchaus so gewollt sein. Aber mir gefällt es nicht und so ganz schon gar nicht.
Also werde ich dann jetzt mal noch zwei Socken in dieser Technik stricken, wahrscheinlich finde ich dann sogar Gefallen daran.
Interessant finde ich allerdings, wie unterschiedlich sich dann das Maschenbild bei diesem kleinen Fehler entwickelt. Bei der Broken Seed Stitch-Technik muss immer die Farbe glatt rechts gestrickt werden, die später besser zu sehen sein soll. Da hab ich doch tatsächlich zu allem Übel doch noch was gelernt.

Hier mal die Bilder, der Unterschied ist wirklich nicht so groß, aber da.



Montag, 17. April 2017

Nr. 11 - 17 Socken für 2017

Ich habe dann doch  noch nicht die selbst gefärbte Wolle verstrickt. Irgendwie war mir nach einfach drauf los stricken und keine Reihen zählen müssen. Also habe ich in der Wollkiste ein schönes Knäuel gefunden und ein Paar Männersocken in Größe 42/43 genadelt. Die dürfen dann auch wieder beim Projekt "17 für  2017" mitmachen. Da bin ich ja mit 11 Socken schon ziemlich nah am Ziel. Aber ich werde trotzdem weiter stricken, auch wenn die 17 dann erreicht ist.

Hier sind jedenfalls die neuen Socken:



Diesmal habe ich etwas geschummelt und einfach mit Nadelstärke 2,75 gestrickt. Das ging gefühlt viel schneller und das Ergebnis ist zufriedenstellend. Ich stricke doch einfach zu gerne nur mit 16 Maschen auf der Nadel. Da bin ich irgendwie ein wenig eigen. Sockenmuster mit 15 oder 17 Nadeln pro Masche stricke ich gar nicht, mir fehlt da die Zahlen-Symmetrie. Alle meine Sockenmuster sind auch so, dass ich mit 16 M pro Nadel, oder mit 12 bei dicken Socken stricke. Ungerade Maschenzahlen finde ich schrecklich, aber das ist meine persönliche Einstellung, ist schon ein bisschen verrückt, oder was meint ihr? Habt ihr auch so Vorlieben?

Donnerstag, 13. April 2017

Fertig - Kool Aid Socken

Ich habe es geschafft, aus meinen 3 Strängen selbst gefärbter Wolle - mit KoolAid - sind 3 Paar Socken entstanden. Ich finde die Farbgebung sehr gelungen, etwas viel rot, aber ich hatte kein anderes KoolAid. Als nächstes werde ich wohl mal Ostereierfarbe probieren, nachdem ich meine Stränge, die mit Säurefarben gefärbt wurden verstrickt habe. Aber gespannt bin ich darauf, wie sich die Farbe beim tragen und waschen verhält. Ich habe noch von jedem Knäuel einen schönen Rest übrig, ich bin gerade am überlegen, wie ich aus 3 Knäulen, Reste-Socken stricke. Irgendwas wird mir schon einfallen. In meine Decke will ich sie eigentlich nicht häkeln, das wird mir dann zu rot-lastig, aber wenn mir nichts anderes einfällt, dann landen sie vielleicht doch in der Reste-Decke. 

Hier nun die Bilder der Socken.




Montag, 10. April 2017

Nr. 10 - 17 Socken für 2017

Ich habe mal wieder ein Paar Socken fertig, die am Projekt "17 für 2017" nach meinen Regeln mitmachen dürfen. Die Farben finde ich super und es hat riesig Spaß gemacht sie zu stricken. Hier sind sie: 

Größe 38/39


Freitag, 7. April 2017

Zwischenstand

Zurzeit mache ich etwas, was ich eigentlich nie tun wollte. Ich produziere einsame Socken. Aber ich wollte unbedingt so schnell wie möglich wissen, wie meine eigenen Färbungen denn nun am Socken aussehen, also habe ich erstmal von allen 3 Kool-Aid-gefärbten Strängen eine Socke gestrickt. Da aber in meiner Familie keiner unterschiedliche Socken trägt, geht es jetzt ans verbrüdern. Hier der Zwischenstand:


Beim stricken gefiel mir die rotblau-Kombination am besten, auf dem Bild betrachtet sind alle schön. Abgelichtet habe ich die Socken im letzten Sonnenlicht, daher sind sie etwas dunkler. Meine Kamera geht auch wieder. Der GötterGatte hat sich der Sache angenommen und mal eine neue Firmenware draufgeladen, ich wusste gar nicht das so was geht, schließlich ist die Kamera schon etwas älter...aber was soll's sie geht wieder und das ist doch toll.

Ich habe noch was deprimierendes festgestellt:

1. Ich habe mehr Sockenwolle als ich vielleicht jemals verstricken kann.
2. Ich habe mittlerweile mehr gestrickte Socken, als ich jemals abtragen kann.
3. Ich habe mehr Ideen im Kopf, als ich wahrscheinlich jemals umsetzen kann.
4. Ich will unbedingt Wolle färben, aber da kommt Problem 1 ins Spiel...

Wem geht es genauso?

Ich werde jetzt mal weiter stricken, vielleicht kann ich Problem 1 doch beseitigen und mich dann um  Problem 4 kümmern.

Sonntag, 2. April 2017

Wolle färben

Gestern war ich bei Strickfreundinnen, die sich dem Wolle färben verschrieben haben. Insgesamt haben wir 10 kg Sockenwolle gefärbt. Sie färben mit Säurefarben und im großen Stil, da falle ich mit meinen 3 Strängen vom letzten Sonntag ja wirklich nicht ins Gewicht... Ich fand es sehr spannend. Meine Versuche vom letzten Sonntag ergeben gestrickt ja nur Ringel, leider. Ich bin irgendwie ratlos, wie das funktioniert, dass die Farbe "wildert". Ich durfte gestern aber auch ein wenig probieren und habe 3 Stränge ergattert.

Hier sind sie: 


Leider scheint heute nicht die Sonne und meine Kamera spinnt schon wieder.... 

Bei diesem Strang haben wir die Farbe getröpfelt und wollten einen Tulpenstrauß nachempfinden, ich denke das ist auch gelungen, nur hätte ich gedacht, das die Farben kräftiger werden.


Dieser Strang ist eigentlich aus Farbresten entstanden, die Farbe sollte schon entsorgt werden und das war mir zu schade, also habe ich noch schnell was probiert und freue mich über das Ergebnis. Nach dem waschen des Strangs habe ich festgestellt, dass ich ein T-Shirt in genau diesen Farben habe, daher gefallen sie mir wohl auch so gut. Ich habe den Strang zusammengefaltet und die Enden in die Farben getunkt.


Diesen Strang haben wir auf drei Schüsseln verteilt und in jede Schüssel eine andere Farbe getan.


Mir ging das mit dem Färben eindeutig zu schnell, aber die beiden anderen Mädels haben ja im großen Stil gefärbt und das auch schon öfter gemacht, da kann man sich nicht mit viel Zeit für Experimente aufhalten, das sehe ich ein. Trotzdem hätte ich gern noch mehr experimentiert. Wenn ich ehrlich bin, habe ich auch sehr viel experimentieren dürfen, nur habe ich die Stränge nicht mitgenommen, daher bin ich wahrscheinlich unzufrieden, weil ich die Wolle nicht verstricken kann....

Zusammengefasst bin ich mit meinen Ergebnissen mehr als zufrieden, werde aber nicht selber im großen Stil färben, das ist mir dann doch zu aufwändig und so viel Wolle kann ich ja dann gar nicht verarbeiten. 
Aber es hat irre viel Spaß gemacht und ich freue mich schon aufs nächste Mal. Vorsorglich habe ich schon 10 Stränge ungefärbte Sockenwolle bestellt.....

So, jetzt werde ich mal Socken stricken und weiter meine neuen Stränge bewundern, die sind leider noch nicht trocken und die Wolle von letzter Woche muss auch noch verstrickt werden...

Ich bin total gespannt, wie sich die neuen Stränge verstricken, bzw. wie die Farben dann rauskommen.