Dienstag, 14. November 2017

Kleine Socken

Eine Kollegin wollte für ihre kleine Tochter gern Socken, es sollte möglichst Merino sein. Also habe ich in meine Resten nachgeschaut und bin fündig geworden. Fix ein kleine Paar Socken genadelt und die großen Socken aus der Wolle zusammen mit den kleinen Socken als Mama+Kind Socken meiner Kollegin gegeben.

Seht hier:

Größe 21/22


Das sind nochmal die Mama-Socken, die hatte ich hier schon gezeigt.


Größe 38/39

Donnerstag, 2. November 2017

Flip-Flip-Socken

Vor kurzem erreichte mich eine Anfrage per Mail, ob ich nicht Flip-Flop-Socken stricken könnte. Ehrlich gesagt hatte ich eigentlich andere Projekte im Auge, aber was tut man nicht alles um einen fremden Menschen glücklich zu machen. Ich schickte einige Farbmöglichkeiten und heraus kam eine Farbkombination, die sogar mich ansprach. Die Socken waren recht schnell fertig und verschickt. Der Rest der Wolle schlummerte noch im Körbchen (von der Hauptfarbe hatte ich noch ein Knäuel im Stash). Am langen Wochenende hat es mich dann gepackt. Ich musste mir mit dieser Kombi auch Socken stricken. 

Also, hier sind sie:

Größe 38/39
Zugegeben, beim fotografieren, musste ich ganz schön Bauchmuskeln anspannen hat aber geklappt 😂

Dienstag, 31. Oktober 2017

Geburtstagssocken

Für eine Kollegin zum Geburtstag habe ich ein Paar Socken gestrickt. Ihr Geburtstag war schon, aber morgen hat sie mich zum Geburtstagsessen eingeladen, da wird das Geschenk überreicht. Ich wollte die Socken nicht eher posten, da sie manchmal meinen Blog liest. Ich denke jedoch bis morgen ist das Geheimnis hier sicher.



Freitag, 27. Oktober 2017

"Klein gestrickt" - Strickwettbewerb


Die Plattform Talu.de hat zu einem Strickwettbewerb aufgerufen und ich will mitmachen. 
Es gab 3 Knäule rico baby-cotton soft und ein paar Knöpfe. Die eigene Kreativität war gefragt. Da ich aktuell kein kleines Baby habe und auch in nächster Verwandtschaft nicht, habe ich neutrale Farben genommen. 

Daraus ist ein kleines Jäckchen mit Babyschuhen entstanden. 

Seht hier: 




Hier ist der Link zum Wettbewerb:


Große Hoffnung auf einen Gewinn habe ich allerdings nicht, es sind schon so viele zauberhafte kleine Dinge dort zu sehen. Aber dabei sein ist alles, oder? 

Sonntag, 8. Oktober 2017

Das letzte Paar Jungensocken

Da hab ich nochmal die Nadeln glühen lassen und ganz fix das letzte Paar Socken für den Sohn meiner Kollegin fertig genadelt, jetzt kann ich mich anderen Projekten widmen. Ich habe jetzt 2 Wochen Urlaub und freue mich drauf, es geht nach Rheinsberg, anschließend tanzen auf den Feuerwehrball in der Heimat meines Mannes und in der zweiten Woche fliegen wir zu einem Kurztrip nach Budapest. Da werde ich mein Strickzeug wohl zu Hause lassen. 

Hier also das Bild der Socken:


Berlin Knits

Da hab ich doch glatt vergessen davon zu berichten, ich war letzte Woche - wie gefühlt 100.000 Andere - bei Berlin Knits. Es war sehr voll und trotz Eintrittskarte gab es eine lange Schlange am Einlass. Aber trotzdem ließ ich mich nicht abschrecken, ich hatte auch Verstärkung dabei. Ich bin mit ein paar Mädels aus meinem Strausberger Stricktreffen unterwegs gewesen. Aber ich habe auch Mädels von meinem Karlshorster Treff und dem Treffen bei Herrn U. getroffen, das war wunderbar. Im Hof der Ausstellung habe ich mich dann, strickend auf einer Bank, von den Strapazen der Kämpfe an den Wollständen etwas ausgeruht und eine sehr nette Bekanntschaft gemacht. Sie kam aus NRW und ist extra für Berlin Knits angereist. Da sieht man mal wieder, stricken verbindet. 
Meine Ausbeute kann ich euch nicht vorenthalten, zwar weiß ich noch nicht so richtig, was ich draus mache, aber erstmal haben und weg sein, oder?




Freitag, 6. Oktober 2017

Schon wieder Jungesocken

Paar 3 und 4 sind fertig, jetzt habe ich erstmal ein wenig Zeit für das 5. Paar, warme Füße hat der Junge meiner Kollegin jetzt erstmal. Allerdings habe ich die Maschen für das letzte Paar schon aufgenommen. Ich bin ja da doch eher ungeduldig und möchte das nicht so lange vor mir her schieben.



Noch einmal Babyschuhe - hat aber nichts mit Weihnachten zu tun

Meine Strausberger Strickmädels baten mich für eine Freundin rot-weiße Babyschuhe zu stricken, da die Freundin Fan des 1. FC Union ist und nun Mutter wird. Sie besorgen mir die Wolle und ich legte los. Irgendwie erinnert mich das Ergebnis aber doch an Weihnachten.
Aus der restlichen Wolle werden noch gestreifte Socken für die werdende Mama, die muss ich aber nicht stricken, das können sie allein.


gestrickt mit 4-fädiger Sockenwolle, aber doppeltem Faden

Donnerstag, 28. September 2017

Babyschuhe auf Vorrat

Eigentlich soll ich ja Socken stricken, für den Sohn meiner Kollegin, aber ich musste erstmal wissen, ob ihm die Socken auch passen, bevor ich wie wild weiterstricke. Also habe ich die Pause genutzt und meinen Vorrat an Babyschuhen wieder etwas aufgefüllt. Da denkt man, man hat für die nächsten Babys genug und schwups, ist schon wieder alles weg. Da ein Schuh auf einer Fahrt zur Arbeit und zurück (ich fahre Bahn) fertig wird und ich auch nicht so viel an Kram mitnehmen muss, ist das der ideale Wegbegleiter. Hier also das Ergebnis:



Dienstag, 26. September 2017

Jungensocken

Bereits letztes Jahr hatte meine Kollegin für ihren Jungen Socken bestellt, jetzt ist ihr Junge gewachsen und folglich passen die Socken nicht mehr, hier nun die größere Version:



Das ist erstmal der Anfang, jetzt wird erstmal getestet, ob die Socken passen, dann stricke ich noch
3 Paar Socken.

Montag, 11. September 2017

Ich war mutig

Ich habe mich getraut, endlich habe ich mal 5 Reste gleichzeitig verarbeitet, allerdings habe ich das Bündchen, die Ferse und Spitze doch noch einfarbig gemacht, so sind sie dann doch ein bisschen gleich. So ganz kann ich mich doch noch nicht von meinem Perfektionismus verabschieden. Wie findet ihr meine neuen Socken?

Größe 38/39
Hier mal zusammengefasst, welche bunten Reste ich verarbeitet habe.


Mittwoch, 6. September 2017

Zopf geflochten

Ich habe ja schon lange keine Mustersocken mehr gestrickt, nun ergab es sich aber. Die Freundin meiner Mutter hat Geburtstag und meine Mutter möchte ihr gern ein Paar Socken schenken. Also hat sie mich beauftragt, es sollte nicht zu bunt sein, vielleicht weinrot und ein wenig Muster, so war der Auftrag. Also habe ich dann mal losgelegt, hier seht ihr das Ergebnis:

Größe 36/37

Freitag, 1. September 2017

Nr. 17 - 17 Socken für 2017

So, jetzt ist es wohl soweit, der Abschluss des Projektes "17 für 2017" ist da.... Ein bisschen traurig bin ich ja schon, was mich aber nicht daran hindern wird weiter zu stricken. Schließlich ist ja noch ganz viel Wolle da. Hier nun der Projektabschluss: 

Größe 38/39



Und noch ein Bild vom Hibiskus :-) wer weiß wie lange er sich noch in der schönen Pracht zeigt, ich habe ja den ganzen Sommer gewartet und nun ist es Herbst, so kalt mag er vielleicht nicht....



Im Restefieber

Die nächsten Reste-Socken sind fertig, es macht mir richtig Spaß und ich muss aufpassen, dass mir nicht aus Versehen ein neues Wollknäuel als Rest verarbeitet wird, denn die Kombination Farbverlauf und einfarbig hat schon was für sich. Ich überlege, ob ich mal ganz mutig bin und einfach drauf los alle Reste zusammen in einem Socken verarbeite, egal ob sie nun für einen zweiten Socken reichen, oder nicht. Der zweite Socken wäre dann ganz anders.... ich weiß nicht, ob ich das kann..... ich werde mal noch ein wenig überlegen und weiter Reste produzieren. Jetzt könnt ihr aber erstmal mein neues Paar Socken bewundern, die sind wieder kurz im Schaft und wieder für mich.


Mein Hibiskus ist der Wahnsinn :-)


Montag, 28. August 2017

Endlich

Endlich hat mal die Wolle gereicht, war ja schon richtig unheimlich. Das nächste Paar Reste-Socken ist fertig. Und obwohl ich es nicht wollte, oder beabsichtigt habe, ist der Fuß vom Farbverlauf fast gleich geworden. Tja was soll ich sagen, ich bin zufrieden.


Mein Hibiskus zeigt jetzt seine ganze Pracht



Sonntag, 27. August 2017

Irgendwie ist der Wurm drin....

Die nächsten Reste-Socken sind fertig und auch hier hat die Wolle der einen Farbe nicht gereicht. Ich hätte schwören können, dass es reicht, schließlich habe ich es vorher gewogen... Naja, ist auch egal, ich bin im Reste-Fieber, die nächsten Socken sind schon angenadelt - und hier reicht das Garn - versprochen.
Den kurzen Schaft finde ich auch ganz toll, er geht bis über die Knöchel, das reicht mir völlig - zumindest zurzeit. Außerdem schaffe ich so ein Söckchen an einem Tag bzw. Abend. Da bin ich dann ganz fix fertig mit einem Paar. 
Wollreste für die nächsten und übernächsten Reste-Socken habe ich schon bereit gelegt. Ich traue mich zwar immer noch nicht zwei komplett bunte Reste zu verstricken, aber ein buntes und ein einfarbiges Garn gehen schon, vielleicht hilft mir diese Therapie ja meinen Perfektionismus zu besiegen, wer weiß. Hier nun das nächste Gum-Gum Paar.

Größe 38/39

 Endlich blüht mein Hibiskus, ich habe schon nicht mehr daran geglaubt, das Wetter war ja zu schrecklich die letzten Wochen. Diese Riesenblüten wollte ich euch nicht vorenthalten.




Freitag, 25. August 2017

Gum Gum Socken auch ungleich

Wer mich kennt, der weiß, dass ich - zumindest was Socken stricken anbelangt - ein Perfektionist bin. Ich finde einfach zwei gleiche Socken schön und kann mich ganz schwer mit ungleichen Paaren anfreunden. Deshalb habe ich bisher Restesocken in Gum-Gum-Technik, oder Spiralsocken, immer nur mit einfarbiger Wolle gestrickt. Allerdings gefallen mir die Socken-Bilder, die man im Netzt gucken kann so sehr, dass ich mich jetzt mal an ein Experiment gewagt habe und einen Rest einfarbig und einen Rest bunt genommen habe. Es kam wie es kommen musste....
Der erste Socken ist fertig und der einfarbige Rest reichte nicht mehr für den zweiten Socken. Ich habe hin und her überlegt, was ich mache, habe meine Reste durchwühlt um in etwa die gleiche Farbe zu finden, Fehlanzeige. Dann habe ich einfach mit dem farbigen Rest den zweiten Socken zu Ende gestrickt. Hat zwar etwas Überwindung gekostet, aber ich habe es fertig gebracht und die Socken auch schon angezogen.
Eine kleine Verzierung musste ich mir dann aber doch noch gönnen, quasi als Entschädigung, dass die Socken nicht gleich sind. 
Was sagt ihr zum neu entstandenen Paar?

Größe 38/39


Schön der Knopf, oder?

So sollten eigentlich beide Socken aussehen.

Gerade fällt mir auf den Bildern auf, dass offenbar die Ferse bei dem einen Socken länger als die bei dem anderen ist, das ist aber nur eine optische Täuschung, bzw. habe ich den einen Socken wohl strammer über das Sockenbrett gezogen, als den anderen.

Donnerstag, 17. August 2017

Ungleiches Paar

Sicher habt ihr ja schon mitbekommen, dass ich es liebe wenn beide Socken gleich sind. Umso mehr habe ich mich über folgendes geärgert:

Meine kleine Nichte (eigentlich schon die Große, da sie noch eine kleine Schwester hat) hat demnächst Geburtstag. Da der Herbst naht und die Gummistiefel-Zeit wieder beginnt, wollte ich ihr ein paar Socken stricken, damit die Füße schön warm bleiben. 

Das erste Paar war schnell fertig:

Größe 24/25
Da das so gut geklappt hat, wollte ich noch gleich ein weiteres Paar nadeln. Der Anfang vom Farbverlauf  war bei beiden Knäulen gleich (es waren 50 g Knäule) und es ging los.

Erster Socken fertig, zweiten Socken angenadelt, soweit alles super bis zur Ferse, dann kam es, seht selbst:

Größe 24/25
Es gab keinen Knoten, der Farbverlauf war einfach gestört, wie kann das passieren frag ich mich?

Hier mal der Beweis, dass es die gleiche Farbe und sogar Partie war:



Nun bekommt meine Nichte ein gleiches und ein ungleiches Paar geschenkt.



Sonntag, 13. August 2017

Bettsocken für Kinder

Eigentlich ist es ja noch nicht die Zeit... aber wenn man sich diesen Sommer so richtig betrachtet, wundert es nicht, wenn ich jetzt schon Bettsocken stricken soll. Eine Kollegin möchte für ihre Enkeltöchter gern Bettsocken haben. Da hab ich dann mal in meinen Wollvorräten geschaut und die  Regia Softy Color noch gefunden. Gut abgelagert versteht sich :-). Da es nur Größe 23/24 werden sollte, habe ich flott die Nadeln geschwungen und 4 Paar gestrickt. 
Seht selbst:



Mittwoch, 2. August 2017

Etwas für den Herren

Meist um die Weihnachtszeit ordert eine Kollegin bei mir Socken für ihren Sohn. Der hat kurz vor Weihnachten Geburtstag, liebt handgestrickte Socken und die Farbe grün. Oft habe ich keine Socken vorrätig und dann muss ich immer die Nadeln glühen lassen. Das wird mir in diesem Jahr nicht passieren. Ich habe einen Vorrat gestrickt. Hier ein Paar Herrensocken in Größe 42/43:


Größe 42/43


Hoffentlich bekommt der Sohn in diesem Jahr auch wieder Socken, sonst bleibe ich auf meinem Vorrat sitzen....

Endlich fertig

Endlich sind sie fertig, mein 3. Paar aus meiner selbst gefärbten Wolle. Warum ich mich damit so schwer getan habe weiß ich auch nicht, vielleicht weil ich sie mit Karbon-Nadel gestrickt habe und mein derzeitiger Favorit eher die Xing sind. Es hat jedenfalls ewig gedauert bis ich mich aufgerafft habe den zweiten Socken zu stricken und nur mit eisernem Willen und Durchhalte-Parolen habe ich es zum Ende geschafft. 
Hier nun das Ergebnis:









Donnerstag, 27. Juli 2017

Nr. 16 - 17 Socken für 2017

So langsam komme ich dem Ziel näher, ist ja nur noch ein Paar... Was mach ich denn dann den Rest des Jahres??? Darf ich dann keine Socken mehr in glatt rechts und bunt stricken, oder darf ich die dann einfach nicht mehr zu diesem Thema posten... da muss ich echt mal grübeln. Derweil hab ich allerdings noch keine neuen Socken mit diesen Kriterien auf den Nadeln, also liegt das Ende des Projekts in noch nicht absehbarer Ferne. 
Hier jedenfalls nun Nr. 16 für das Projekt "17 für 2017"

Größe 38/39




Nr. 15 - 17 Socken für 2017

So, mal wieder ein Paar für das Projekt "17 für 2017" fertig, sie liegen schon ein paar Tage rum, aber das Wetter spielte einfach nicht mit....

Größe 38/39


Geschenke

Alljährlich habe ich Geburtstag - das ist jetzt aber auch schon wieder etwas her - und ich bekomme Geschenke :-)
Von meiner Mutter habe ich mir in diesem Jahr eine neue Strick-Susel gewünscht. Ich benötige sie, um mein Socken-Stick-Zeug zu transportieren. Vor Jahren bekam ich schon einmal eine. Damals strickte ich aber überwiegend noch mit 50g Knäulen, die findet man heute kaum noch. Für die jetzigen 100g Knäule ist die damalige Strick-Susel etwas klein, außerdem ist sie schon ganz mitgenommen von ihren vielen Reisen und S-Bahn-Fahrten. 
Da es tagelang bei uns regnete, bin ich erst jetzt dazu gekommen mein Geschenk ins rechte Licht zu rücken.







Meine Katze hatte auch irgendwie Geburtstag, sie ist jetzt 15 Jahre bei uns, ich habe sie zu meinem 30. Geburtstag bekommen. Sie genießt die ersten Sonnenstrahlen seit Tagen.