Freitag, 1. April 2016

Neue Restedecke

Meine Reste-Kiste war schon wieder übervoll, da ich mit meiner gestrickten Restedecke nicht so richtig vorwärts komme, weil mich das aufnehmen der Maschen nervt, habe ich beschlossen, eine Decke zu häkeln (mal wieder). Ich bin auch schon ziemlich weit gekommen und die Reste-Kiste ist auch schon wieder recht leer. Wie findet ihr sie?




Erst habe ich die Fäden immer vernäht und beim Wechsel doppelt verhäkelt, das war mir aber zu mühsam, zumal ich auch sehr kleine Reste habe, da wäre ich ja irre geworden. Nun sind die Fadenenden aneinandergeknotet, ich hoffe, das hält.

Die Decke hält auch schon recht warm, wenn ich draußen sitze und die Sonne mal nicht scheint. Wenn die Sonne da ist, schwitzt man drunter (und bekommt Sonnenbrand auf den Händen).

Nun habe ich die Qual der Wahl, Decke häkeln, oder neue Reste produzieren. Schwierige Entscheidung.

Kommentare:

  1. Deine Decke gefällt mir sehr gut. LG Silvia

    AntwortenLöschen
  2. Deine Häkeldecke finde ich super schön! Da lohnt es sich doch allemal neue Reste zu produzieren :) Mit dem Verknoten hätte ich einen Tip: schau mal im Internet nach dem Weberknoten. Ich weiß leider nicht mehr wie er geht, hat mir meine Mutter früher mal gezeigt... die Knoten halten und so brauchst Du nicht zu bangen, dass mal was aufgeht.

    lieben Gruß, Maria

    AntwortenLöschen